Eine Frau bemalt ein Osterei

Verfasst von Laura Hörner. 

Ostern im Seniorenheim: 10 Gestaltungsideen

Aktivitäten im Altersheim, die für Osterstimmung sorgen

Die Blumen beginnen zu blühen, die Vögel zu zwitschern und die Sonne zeigt sich endlich wieder öfter: Der Frühling wird von den meisten Menschen sehnsüchtig erwartet. Ein besonderes Highlight ist dabei das Osterfest. Doch wie feiert man eigentlich Ostern im Seniorenheim? Wir haben 10 Tipps gesammelt, wie du Bewohnerinnen und Bewohnern eine Freude machen kannst!

1. Eierfärben zu Ostern im Seniorenheim

Egal, was man von Ostern hält: Eierfärben macht jedem Spaß. Auch die Seniorinnen und Senioren in deiner Einrichtung kannst du sicherlich dafür begeistern. Die Eier können schon vor Ostern gefärbt werden und dann am Ostersonntag zum Frühstück gegessen werden. Oder noch besser: Die Eier vorher ausblasen und anschließend als Osterdeko im Seniorenheim nutzen. Zum Färben können Naturfarben benutzt werden: diese sind nachhaltiger und enthalten keine schädlichen Farbstoffe. Alternativ können die Eier natürlich auch mit Wasser- oder Acrylfarben bemalt werden – dazu ist aber eine ruhige Hand notwendig. 

2. Eine spannende Eiersuche

Wenn du nach Möglichkeiten suchst, Ostern im Altenheim zu feiern, dann solltest du auf jeden Fall eine Eiersuche in Betracht ziehen. Inwiefern diese möglich ist, hängt von der Mobilität der Bewohnerinnen und Bewohner ab. Das Event sollte zudem gut organisiert sein, damit auch sicher nichts schief geht. Wenn es in deiner Einrichtung demente Bewohnerinnen und Bewohner gibt, können diese vielleicht sogar ins Verstecken miteinbezogen werden. So wird das Gedächtnis trainiert, da sie sich am nächsten Tag an die Verstecke erinnern müssen. Bei schlechtem Wetter können die Eier auch drinnen versteckt werden – so wird das Osterfest im Altenheim garantiert zum Erfolg.

3. Palmbusch binden für Osterdeko im Altenheim

Damit zu Ostern im Seniorenheim die richtige Stimmung aufkommt, darf natürlich die passende Deko nicht fehlen. Besonders beliebt sind sogenannte Palmbuschen, die je nach Region mit unterschiedlichen Pflanzen gebunden werden: Zum Beispiel Palmkätzchen, Buchsbaum und Thuja. Diese werden mit der Hilfe von Draht und Floristenband um einen Zweig gebunden und anschließend als Osterdeko im Altenheim verwendet.

Das Basteln zu Ostern im Altenheim muss sich nicht nur auf Palmbuschen beschränken: Auch kleine Osternester können gestaltet oder österliche Bilder gemalt werden. 

4. Osterfrühstück mit vielen traditionellen Speisen

Das gemeinsame Frühstück ist eines der Highlights des Osterfests und findet traditionell am Ostersonntag statt. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: Allen voran natürlich hartgekochte Eier und ein frisches Osterlamm, ein Hefezopf und dazu alles, was auch im Rest des Jahres zum Frühstück schmeckt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, um zu Ostern im Seniorenheim richtig zu schlemmen!

5. Zu Ostern im Pflegeheim gemeinsam beten

Ostern ist nicht nur Osterhase und Eiersuche, sondern vor allen Dingen ein christliches Fest. Gerade alte Menschen legen deshalb Wert darauf, die Möglichkeit zu haben, ihre Gebete zu sagen. Das kann sowohl im großen Kreis sein als auch ganz privat. Vielleicht ist sogar ein gemeinsamer Besuch in der Ostermesse mit einigen Bewohnerinnen und Bewohnern möglich.

Wie du als Pflegekraft sicherlich weißt, kann Religion ein schwieriges Thema sein. Wenn du zum Beispiel selbst nicht religiös bist oder einer anderen Glaubensrichtung angehörst, dann musst du sicherlich kein Ostergebet aufsagen. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für Bewohnerinnen und Bewohner. Du kennst die Gegebenheiten vor Ort am besten und kannst einschätzen, wie religiös die Aktivitäten ausfallen sollten.

6. Zusammen kochen oder backen

Das Osterfrühstück will vorbereitet werden: Eine tolle Gelegenheit, zusammen mit Bewohnerinnen und Bewohnern zu backen und zu kochen. Besonders bietet sich das Osterlamm an: bei dem einfachen Rührteigrezept kann man eigentlich nicht viel falsch machen (außer es zu lang im Ofen zu lassen). Alternativ kannst du zu Ostern im Pflegeheim mit den Bewohnerinnen und Bewohnern auch österliche Kekse backen und anschließend verzieren – das kann sogar kognitiv fördernd sein. Ausstechformen in Form von Häschen, Küken und Co. gibt es recht günstig zu kaufen.

7. Lustige oder traditionelle Ostergeschichten vorlesen

Ergänzend zu deinem Programm an Ostern im Altenheim bieten sich Ostergeschichten an. Diese können entweder aus der Bibel sein oder auch ganz „weltlich“ – es gibt einige Bücher mit schönen Geschichten und im Internet lässt sich die ein oder andere kostenlose Erzählung finden. Gut geeignet können auch Lückengeschichten sein, in denen sie Seniorinnen und Senioren Sätze selbst ergänzen müssen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber unterstützen?

Informiere dich hier über verschiedene Einrichtungen und wie sich dich mit Weiterbildungen, in gesundheitlichen Themen oder im Privatleben unterstützen können:

→ Pflegeeinrichtungen & Kliniken in Berlin

→ Pflegeeinrichtungen & Kliniken im Rheinland

→ Pflegeeinrichtungen & Kliniken in München

→ Pflegeeinrichtungen & Kliniken deutschlandwei

8. Geschichten von früher erzählen

Anstatt eine Geschichte vorzulesen, kannst du auch die Bewohnerinnen und Bewohner selbst zu Wort kommen lassen: Lasse sie von ihren eigenen Erfahrungen und Erinnerungen an die Osterzeit erzählen und frage nach ihren liebsten Bräuchen und Anekdoten. So kann ein angeregter Austausch entstehen und alte Erinnerungen geweckt werden.

9. Spiele für Ostern im Seniorenheim

Um Ostern im Altenheim spannend zu gestalten, gibt es zahlreiche kleine Spiele, die du in den Tag integrieren kannst. Im Internet findest du zum Beispiel Ratespiele, Schätzaufgaben oder Sprichworträtsel rund um das Thema Ostern – oder du denkst dir selbst etwas aus! 

10. Ostergrüße aus dem Altenheim verschicken

Gerade in der Pandemiezeit, wenn Angehörige die Seniorinnen und Senioren in den Einrichtungen oftmals nicht besuchen können, ist das Basteln von Karten zu Ostern eine tolle Möglichkeit, dennoch Kontakt mit der Familie zu haben und Kindern und Enkelkindern eine Freude zu machen. Mit verschiedenen Materialien wie buntem Karton, Stroh, getrockneten Blumen oder gar bunten Eierschalen lassen sich schöne Karten gestalten und an Angehörige verschicken. 


Das Osterfest ist neben Weihnachten wahrscheinlich das Fest, auf welches sich Seniorinnen und Senioren am meisten freuen, weil sie mit dieser Zeit oftmals viele schöne Erinnerungen verbinden. Eine schöne Osterdeko im Seniorenheim trägt dazu bei, dass die richtige Osterstimmung aufkommt und kleine Spiele, Aktivitäten sowie typisches Gebäck und Gerichte machen den Bewohnerinnen und Bewohnern sicherlich viel Freude. Bedenke dabei aber auch, dass es in deiner Einrichtung vielleicht auch Seniorinnen und Senioren gibt, die mit Ostern gar nichts anfangen können, weil sie aus einem anderen Kulturkreis kommen, und respektiere es, wenn diese nicht an den Aktivitäten teilnehmen möchten. Frohe Ostern!
 

Simssee Klinik GmbH
undefined

Simssee Klinik GmbH

Entdecke die Simssee Klinik als Arbeitgeber