Ein Team von Pflegekräften

Verfasst von Laura Hörner. 

Tag der Pflege 2022: Mehr Bewusstsein für den Pflegeberuf

Warum findet der Tag der Pflege am 12. Mai statt?

Weißt du, wer Florence Nightingale war? Falls nicht, solltest du diese Wissenslücke so schnell wie möglich schließen! Und was gäbe es da für einen besseren Anlass als den Internationalen Tag der Pflege, der am 12. Mai gefeiert wird – dem Geburtstag der wohl bekanntesten Pflegerin der Geschichte. Hier liest du alles über den Tag der Pflege 2022, wie du selbst Initiative ergreifen kannst und wie Florence Nightingale die Pflege verändert hat.

Internationaler Tag der Pflege 2022: Warum feiern wir den Weltpflegetag?

„Nurses: A Voice to Lead - Invest in Nursing and respect rights to secure global health“: Unter diesem Motto steht der Tag der Pflegenden 2022. Auf Deutsch bedeutet das soviel wie: „Pflegekräfte: Eine Stimme, die leitet – Investiert in Pflege und respektiert die Rechte, um die globale Gesundheit zu sichern“. Zugegeben, besonders eingängig ist dieses Motto nicht. Aber es bringt sehr gut auf den Punkt, worum es am Tag der Pflege geht: Nämlich darauf aufmerksam zu machen, welchen wichtigen Beitrag Pflegekräfte in der Gesellschaft leisten. 
Seine Ursprünge hat der Internationale Tag der Pflege in den USA. Dabei gab es einen holprigen Start: Unter der Regierung von Eisenhower gab es die ersten Pläne für den sogenannten Nurses Day, der Präsident lehnte einen solchen aber ab. Im Jahr 1965 – 12 Jahre nach dem ersten Vorschlag – klappte es schließlich doch. Der International Council of Nurses (ICN) rief den ersten Internationalen Tag der Pflege aus. 

Florence Nightingale: Die Begründerin der modernen Pflege 

Wie jedes Jahr wird auch der Tag der Pflege 2022 am 12. Mai begangen. Das hat einen bestimmten Grund: Es ist der Geburtstag von Florence Nightingale, welche die westliche Pflege wie keine andere geprägt hat. Sie wurde 1820 geboren und revolutionierte das Gesundheitswesen in Europa durch ihre neue Herangehensweise. Ihre Einflussnahme begann während des Krimkriegs, wo die Britin eine Gruppe Krankenpflegerinnen anleitete und nachts die verwundeten Soldaten mit einer Lampe besuchte – daher kommt auch ihr Beiname „Lady with the lamp“. 

Nightingale ist nicht etwa bekannt dafür, ein besonderes Talent für die Pflege von Kranken zu haben – auch wenn ihr das sicherlich niemand absprechen möchte. Stattdessen nahm sie auf eine andere Weise Einfluss. Ihre Kenntnisse in Mathematik und Statistik ermöglichten es, pflegerische Zusammenhänge zu erforschen und darzustellen. Sie veröffentlichte eine große Menge an wichtiger Literatur zum Thema Pflege und war der Meinung, dass Pflegekräfte gut ausgebildet sein und ihr eigenes Wissen mitbringen sollten, welches das der Ärztinnen und Ärzte ergänzt. Um diesen Grundsatz in die Tat umzusetzen, gründete sie eine eigene Pflegeschule: Die Nightingale School of Nursing, welche Wert auf hohe Ausbildungsstandards legte und so die Pflege in Großbritannien und indirekt auch in ganz Europa zum Positiven veränderte.

Neuer Arbeitgeber? Informiere dich über verschiedene Einrichtungen!

Andere Länder, andere Sitten: So wird der Tag der Pflege weltweit gefeiert

Um nicht nur Florence Nightingale, sondern vor allem auch die Pflegerinnen und Pfleger zu würdigen, die das Gesundheitssystem am Laufen halten, feiern zahlreiche Länder den Internationalen Tag der Pflege. Die USA und Kanada haben sogar jeweils eine Woche den Pflegekräften gewidmet: In den USA findet diese vom 6. bis zum 12. Mai statt, in Kanada wird in der Woche gefeiert, in welche der 12. Mai fällt. Eine besondere Ehre wird den Pflegekräften in Großbritannien zuteil: Für diese wird eine Messe in der Westminster Abbey abgehalten. 

Nicht überall auf der Welt findet der Tag der Pflege am Geburtstag der Begründerin der modernen westlichen Pflege statt. Singapur zum Beispiel würdigt seine Pflegekräfte am 1. August, Thailand am 21. Oktober. 

Was kannst du am Tag der Pflege tun?

Wenn du eine Pflegekraft bist und den Tag der Pflege 2022 nicht einfach unbeachtet verstreichen lassen möchtest, dann gibt es einige Möglichkeiten, diesen Anlass zu nutzen. Der Tag lebt davon, dass Menschen auf ihn aufmerksam machen und über ihn sprechen. Du kannst den Aktionstag also zum Anlass nehmen, um in deinem Umfeld über Probleme zu sprechen, welche die Pflege betreffen. Vielleicht kannst du ja ein paar Freundinnen und Freunde oder Familienmitglieder in ein anregendes Gespräch verwickeln?

Auch die sozialen Medien eignen sich perfekt dafür, um auf den Tag der Pflegenden 2022 aufmerksam zu machen. Zum Beispiel kannst du hier einen persönlichen Post teilen, in welchem du von deiner Arbeit erzählst – sowohl positiv als auch negativ. Genauso kannst du auf aktuelle politische oder gesellschaftliche Themen eingehen. Oder du teilst ein paar interessante Fakten rund um die Pflege. Über Florence Nightingale hast du ja nun schon einiges erfahren. Doch auch mit diesen Fakten lässt sich im Internet und im Alltag ein Gespräch starten:

  • In Deutschland gibt es rund 4 Millionen Pflegebedürftige. Davon werden vier von fünf zu Hause versorgt.

  • Stand 2017 haben in Deutschland etwa 0,34 Prozent aller Pflegekräfte einen akademischen Hintergrund. 

  • Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger verdienen im Durchschnitt 500 bis 600 Euro mehr als ihre Kolleginnen und Kollegen in der Altenpflege.

  • Die Mindestlöhne in der Pflege sollen ab 1. September 2022 in mehreren Schritten angehoben werden: Für Hilfskräfte auf 14,15 Euro, für qualifizierte Hilfskräfte auf 15,25 Euro und für Pflegefachkräfte auf 18,25 Euro pro Stunde.

  • Das Institut der deutschen Wirtschaft schätzt, dass bis 2035 in der stationären Pflege etwa 307.000 Pflegekräfte fehlen könnten.

  • Eine Online-Umfrage aus 2017 kam zu dem Ergebnis, dass 70 % aller Pflegekräfte mit ihrer beruflichen Situation unzufrieden sind. 50 % planen, den Arbeitgeber oder die Branche zu wechseln.
 (Lies hier, warum Pflegekräfte kündigen)
Die Zukunft der Pflege

Wie kann die Pflege der Zukunft aussehen? Wie kann sie verbessert werden?

Um diese Fragen zu beantworten, werfen wir zunächst einen Blick auf den Status Quo der Pflege in Deutschland und wagen einen Ausblick. Wir nehmen die Forderungen von Pflegekräften unter die Lupe und befassen uns mit möglichen Lösungen. Und: wir zeigen auf, warum die Pflege ein Beruf mit Zukunft ist und sein kann.

→ Entdecke die Zukunft

Eine weitere Möglichkeit, dich am Tag der Pflege zu engagieren, sind Demonstrationen und Kundgebungen. In zahlreichen Städten in Deutschland (und auf der ganzen Welt) finden am Tag der Pflege 2022 Demonstrationen statt. Informiere dich also kurz vorher, ob es in deiner Nähe eine Aktion gibt, bastle dir ein Plakat, schnapp dir am besten noch ein paar Kolleginnen und Kollegen und mache Stimmung für bessere Arbeitsbedingungen. 

Als Führungskraft bietet der Tag der Pflege einen guten Anlass, deinem Team einmal für seine gute Arbeit zu danken. Dafür braucht es nicht unbedingt eine große Geste: Sicherlich freuen sich deine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ein paar ehrliche und persönliche Worte von dir. Überlege dir, worüber sich dein Team am meisten freuen würde und welche Möglichkeiten du hast, Danke zu sagen. Will dir nichts Originelles einfallen, kommt auch ein kleines Geschenk wie etwas Selbstgebackenes, Blumen oder eine handgeschriebene Karte immer gut an. 

 

Der Tag der Pflege ist eine tolle Gelegenheit, die Pflege (mal wieder) ins öffentliche Bewusstsein zurückzubringen. Gerade heute genießen Pflegethemen viel Aufmerksamkeit, dennoch bleiben positive Veränderungen in vielerlei Hinsicht aus. Nutze den Tag, um dein Anliegen mit anderen zu teilen: Ob du auf ein Problem aufmerksam machen willst oder einfach nur anderen zeigen, wie sehr du deinen Job liebst – der Tag der Pflegenden 2022 ist der perfekte Anlass!