Physiotherapeut Gehalt: Was kannst du verdienen?

Wie hoch ist dein Gehalt als Physiotherapeut bzw. Physiotherapeutin?

Als Physiotherapeut:in behandelst du Menschen, die in ihrer körperlichen Beweglichkeit eingeschränkt sind. Du hilfst ihnen dabei, ihre Beweglichkeit wieder herzustellen und Schmerzen zu verringern und vorzubeugen. Deine Einsatzorte sind dabei vielseitig: Du kannst dich selbständig machen, in Krankenhäusern, Facharztpraxen, Altenheimen und weiteren Einrichtungen arbeiten. Doch mit welchem Gehalt kannst du dort eigentlich rechnen? 

Dein Gehalt als Physiotherapeut bzw. Physiotherapeutin ist davon abhängig, bei welcher Art von Einrichtung du arbeitest und unterscheidet sich zudem auch nach dem Bundesland bzw. der Region, in der du tätig bist. Im Folgenden beleuchten wir die verschiedenen Faktoren, die dein Gehalt als Physiotherapeut beeinflussen können und geben dir einen Überblick über deinen möglichen Verdienst. 

Physiotherapeut Gehalt während der Ausbildung

Deine Ausbildung zum Physiotherapeuten kannst du innerhalb von drei Jahren an Berufsfachschulen für Physiotherapie absolvieren. Bei der Ausbildung handelt es sich um eine schulische Ausbildung, was bedeutet, das diese in der Regel nicht vergütet wird – bei privaten Trägern musst du für diese Ausbildung sogar bezahlen.

Absolvierst du deine Physiotherapie Ausbildung jedoch bei einem öffentlichen Träger, beispielsweise bei einem kommunalen Krankenhaus oder einer Uniklinik, kannst du dich auch in der Ausbildung über ein regelmäßiges Gehalt freuen, welches zudem pro Ausbildungsjahr steigt. Du wirst nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) beziehungsweise dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder (TVAL) vergütet.

Im TVöD, genauer TVAöD  kannst du mit folgender Ausbildungsvergütung rechnen: 

 

Ausbildungsgehalt im TVAöD (Gültig seit 01.04.22)

Ausbildungsjahr           Bruttogehalt pro Monat Veränderung zu 2021
Ausbildungsjahr 1 1.065,24 Euro + 25 Euro pro Monat
Ausbildungsjahr 2 1.125,30 Euro + 25 Euro pro Monat
Ausbildungsjahr 3 1.222,03 Euro + 25 Euro pro Monat

 

Physiotherapeut Gehalt nach der Ausbildung

Dein Einstiegsgehalt als Physiotherapeut nach der Ausbildung wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Sowohl das Bundesland, in dem du arbeitest, als auch die Einrichtung, bei der du angestellt bist, spielen eine wichtige Rolle. Bei der Einrichtung ist vor allem die Art der Einrichtung von Bedeutung, d.h. ob es sich um einen öffentlichen, kirchlichen oder privaten Träger handelt. Öffentliche und kirchliche Träger orientieren sich an Tarifverträgen – und diese versprechen meist eine bessere Bezahlung als private Einrichtungen, die ihre Gehälter selbst festlegen können.

Zur Orientierung: Unterliegt deine Einrichtung dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes, dem TVöD, so wirst du bei deinem Berufseinstieg nach der Ausbildung in die Entgeltgruppe 7 eingeordnet. Als Einstiegsgehalt erhältst du in dieser Gruppe ein durchschnittliches Bruttomonatsgehalt von 2.733 Euro. 
 

 

Physiotherapeut Gehalt nach Art der Einrichtung

Das monatliche Bruttogehalt, das du als Physiotherapeut:in verdienen kannst, unterscheidet sich je nach Bundesland, in dem du arbeitest, aber auch nach der Art der Einrichtung, in welcher du angestellt bist. Das kann das die Gehaltsfrage ganz schön kompliziert machen. Stehst du vor einem Arbeitgeber- oder Jobwechsel, solltest du dich unbedingt informieren, ob der potentielle Arbeitgeber nach einem Tarif vergütet. Falls das der Fall ist, wirf’ einen Blick in das Tarifwerk, um herauszufinden, mit welchem Gehalt du rechnen kannst. 

Dein Gehalt als Physiotherapeut bei öffentlichen Trägern

Als öffentliche Träger bezeichnet man Organisationen des Bundes oder Einrichtungen in Kreisen und Gemeinden. Diese Einrichtungen werden aus Steuereinnahmen finanziert und müssen ihr Handeln demnach nicht nach wirtschaftlichen Gewinnen ausrichten – das Gehalt fällt bei öffentlichen Trägern deshalb meist höher aus als bei privaten Einrichtungen. 

Arbeitest du als Physiotherapeut:in beispielsweise bei einer kommunalen Klinik, einem kommunalen Krankenhaus, Pflege- oder Seniorenheim, wird dein monatliches Gehalt im TVöD, dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, geregelt. Arbeitest du im öffentlichen Dienst der Länder, beispielsweise an einer Universitätsklinik, Justizvollzugsanstalt oder dem Polizeiärztlichen Dienst, gilt für dich der TV-L, der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder.

Als Physiotherapeut:in wirst du sowohl im TVöD als auch im TV-L der Entgeltgruppe 7 zugeordnet. Dennoch sind die Gehälter unterschiedlich: Da du im TV-L direkt in die zweite Entgeltstufe einsteigst, ist dein Lohn hier zum Beginn etwas höher als im TVöD.

In welcher Entgeltstufe du bist, ist ansonsten bei beiden Tarifverträgen des öffentlichen Dienstes abhängig von deiner Berufserfahrung. Mit zunehmender Zeit in deinem Beruf steigst du automatisch in nächst höhere Entgeltstufe aus und erhältst ein höheres Gehalt. 

In den folgenden Tabellen siehst du die aktuellen Entgelte des TVöD-B und des TV-L.

 

Entgelttabelle TVöD-B (gültig seit 01.04.2022)

Entgeltgruppe Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6 Veränderung zu 2021
E 9a 3.069 3.271 3.468 3.906 4.005 4.258 +1,8 %
E 8 2.910 3.104 3.239 3.373 3.518 3.587 +1,8 %
E 7 2.733 2.957 3.091 3.226 3.353 3.421 +1,8 %
E 6 2.683 2.867 2.997 3.125 3.250 3.314 +1,8 %
E 5 2.576 2.755 2.875 3.003 3.122 3.184 +1,8 %

 

● Entgeltgruppe und Entgelte als Physiotherapeut:in

 

Entgelttabelle TV-L (gültig bis 31.12.2022)

Entgeltgruppe 1 2 3 4 5 6 Veränderung zu 2021
KR 9   3.365,07 3.539,13 3.655,15 3.875,62 3.968,45 0% (+2,8 % ab 1.12.2022)
KR 8   3.096,20 3.247,06 3.440,49 3.596,72 3.813,38 0% (+2,8 % ab 1.12.2022)
KR 7   2.917,93 3.096,20 3.370,47 3.507,57 3.648,82 0% (+2,8 % ab 1.12.2022)
KR 6 2.445,81 2.616,34 2.780,83 3.130,49 3.219,61 3.384,14 0% (+2,8 % ab 1.12.2022)
KR 5 2.343,20 2.576,33 2.643,73 2.753,41 2.835,69 3.029,01 0% (+2,8 % ab 1.12.2022)

 

● Entgeltgruppe und Entgelte als Physiotherapeut:in

Dein Gehalt als bei freigemeinnützigen & kirchlichen Trägern

Zu den kirchlichen Trägern gehören – du kannst es dir wahrscheinlich schon denken – die evangelische und katholische Kirche mit ihren Wohlfahrtsverbänden Diakonie und Caritas. Die Kirche gehört mit etwa 1,3 Millionen Arbeitnehmer:innen sogar zu den größten Pflegeanbietern in Deutschland. Zu den freigemeinnützigen Trägern gehören zudem die Arbeiterwohlfahrt (AWO), das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und der paritätische Wohlfahrtsverband. Wie hoch dein Gehalt als Physiotherapeut:in bei diesen Einrichtungen ausfällt, wird in eigenen Tarifwerken festgehalten. Diese können sich regional allerdings stark unterscheiden.

Arbeitest du als Physiotherapeut:in beispielsweise bei einer Einrichtung der Diakonie, gelten für dich die Arbeitsvertragsrichtlinien, kurz AVR, der Diakonie. Als Physiotherapeut:in wirst du in EG 7 eingeordnet und erhältst bei Berufseinstieg nach der Ausbildung ein monatliches Bruttogehalt von 3257 Euro. In der höchsten Stufe dieser Entgeltgruppe kannst du 3845 Euro pro Monat verdienen. Dieses Gehalt liegt über dem Gehalt von Physiotherapeut:innen im öffentlichen Dienst. Mit zunehmender Berufserfahrung, steigst du auch hier in eine höhere Gehaltsstufe auf. 

Die Entgelttabelle der AVR der Diakonie (ohne Nassau, Tarifgebiet Ost, Bayern und Hessen) siehst du im Folgenden:

 

Entgelttabelle AVR Diakonie 2022

Entgeltgruppe Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Veränderung zu 2021
EG 4 2.550,02 2.684,23

2.818,43

    +2,2% / mind. 50 Euro
EG 5 2.778,63 2.924,87 3.071,12 3.217,36   +2,2% / mind. 50 Euro
EG 6 2.885,36 3.037,22 3.189,09 3.340,96   +2,2% / mind. 50 Euro
EG 7 3.257,80 3.425,73 3.593,66 3.761,58 3.845,55 +2,2% / mind. 50 Euro
EG 8 3.586,21 3.771,07 3.955,93 4.140,78 4.233,21 +2,2% / mind. 50 Euro
EG 9 3.918,84 4.120,84 4.322,84 4.524,84 4.625,85 +2,2% / mind. 50 Euro

 

● Entgeltgruppe und Entgelte als Physiotherapeut:in

Dein Gehalt als Physiotherapeut bei privaten Trägern

Die meisten privaten Einrichtungen, wie beispielsweise private Pflegeheime oder aber auch große Pflegeheim-Ketten, sind nicht tarifgebunden. Leider musst du deshalb meist mit einem niedrigeren Gehalt rechnen als bei öffentlichen oder kirchlichen Einrichtungen. Da private Einrichtungen unter einem größeren Wettbewerbsdruck stehen und ihr Ziel darin liegt, wirtschaftliche Gewinne zu erzielen, müssen viele Arbeitgeber deshalb am Gehalt des Personals sparen. Dennoch solltest du unbedingt versuchen, ein möglichst gutes Gehalt für dich zu verhandeln. Mache dich außerdem schlau, welche zusätzlichen Benefits dein Arbeitgeber dir bietet. Oft können auch nicht-monetäre Leistungen echte Vorteile für dich in deinem Berufsleben sein. 

Und: Nicht alle privaten Träger lassen sich über einen Kamm scheren. Es gibt durchaus auch private Einrichtungen, die nach Tarif vergüten – nämlich nach, die speziellen Haustarifverträge. So kannst du auch in privaten Einrichtungen ein relativ gutes Gehalt erzielen. Häufig orientieren sich diese Verträge am Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes oder vergleichbaren Tarifwerken. Einfach nachfragen! 

 

Physiotherapeut Gehalt bei verschiedenen Trägern im Vergleich

Du siehst: Die Frage nach dem Gehalt in der Physiotherapie lässt sich nicht einfach mit einem Satz beantworten. Abhängig von deiner Berufserfahrung, dem Träger, bei dem du angestellt bist und der Region, in der du arbeitest, kann sich den Gehalt mitunter stark unterscheiden. Entscheidest du dich für einen Job- bzw. Arbeitgeberwechsel oder steckst vielleicht schon mitten in der Bewerbung, kann es sich für dich also mehr als lohnen, vorher alle Details bezüglich deines Gehalts abzuklären. Zahlt dein Arbeitgeber nach Tarif? In welche Entgeltgruppe wirst du eingeordnet? Und falls du bei einem privaten Träger arbeiten möchtest: Von welchen Benefits kannst du neben dem Gehalt noch profitieren? 

Gehalt verschiedener Träger im Vergleich

Ein vollumfänglicher Vergleich aller Tarife ist aufgrund der Vielzahl an regionalen Ausprägungen nur schwer möglich. Generell lässt sich für Physiotherapeut:innen (ohne unterstellte Mitarbeiter oder Spezialisierungen) jedoch festhalten:  (Stand April 2022)

  • Im TV-L steigst du als Physiotherapeut:in in der zweiten Entgeltstufe ein, weshalb dein Gehalt zu Beginn etwas höher ausfällt als im TVöD-B.
  • Das Gehalt kirchlicher Einrichtungen kann von Region zu Region variieren, ebenso wie das der Wohlfahrtsverbände

  • Als Physiotherapeut:in wirst du in Tarifen der Diakonie (ohne Bayern, Hessen, Nassau, Tarifbereich Ost) genauso hoch eingestuft wie im TVöD – Das Gehalt liegt jedoch über dem des öffentlichen Dienstes (TVöD-B und TV-L)

  • Bei der Caritas wirst du als Physiotherapeut:in in Entgeltgruppe 6b eingeordnet. Dein Gehalt liegt knapp über dem des DRK, jedoch unter TVöD-B, TV-L und Diakonie
  • Bei der AWO kannst du mancherorts mehr als im TVöD-B und im TV-L verdienen (z.B. Bayern). Allerdings unterscheidet sich sowohl die Höhe der Entgeltstufe, in die du als Physiotherapeut:in eingestuft wirst, als auch das Gehalt in den verschiedenen Entgeltstufen in den verschiedenen Bundesländern. Das Gehalt kann stark variieren.

  • Im DRK Reformtarifvertrag gehören Physiotherapeut:innen zur Entgeltgruppe 6. Das dort definierte Gehalt liegt unter dem des TVöD-B. Je nach Bundesland kann das Gehalt als Physiotherapeut:in beim DRK etwas abweichen.

  • Im Tarif des Paritätischen Wohlfahrtsverband fällst du als Physiotherapeut:in in die Entgeltgruppe D. Dein Gehalt fällt damit höher aus als im TVöD-B, TV-L und dem DRK


 

Physiotherapeut Gehalt im regionalen Vergleich

Auch heute verdienen Arbeitnehmer:innen im Westen Deutschlands im Schnitt noch mehr als im Osten Deutschlands – auch unter Physiotherapeut:innen ist das nicht anders. Zwischen den Bundesländern gibt es teils große Unterschiede in der Bezahlung von Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten. Folgende Deutschlandkarte macht die Unterschiede im durchschnittlichen Bruttogehalt sichtbar. Je dunkler das Bundesland desto besser ist das Durchschnittsgehalt als Physiotherapeut:in. Je heller das Bundesland, desto geringer ist das Gehalt als Physiotherapeut:in. Natürlich gibt es jedoch auch hier große Unterschiede zwischen den verschiedenen Einrichtungen bzw. Trägern.

Das Rennen in Punkto Gehalt macht dabei Berlin (durschnittliches Gehalt von 2.464 Euro), gefolgt von Hamburg (2.368 Euro). Das Schlusslicht bildet Sachsen – hier verdienst du als Physiotherapeut:in am wenigsten. Zum Bundesland Bremen liegen leider nicht ausreichend Daten vor, um eine Aussage treffen zu können. 

Wirft man einen Blick auf einzelne deutsche Städte, so kannst du in München und Köln mit den höchsten Gehältern rechnen. (3.096 Euro bzw. 2.696 Euro).

Physiotherapeut Gehalt im Bundeslandvergleich (Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

 

Physiotherapeut Gehalt im Vergleich zu anderen Pflegeberufen

Setzt man das durchschnittliche monatliche Gehalt in der Physiotherapie in Vergleich zum Gehalt anderer Berufsbilder im Gesundheitsbereich, ist dieses im unteren Bereich anzusiedeln. 

Im Folgenden siehst du einen Überblick unterschiedlicher Monatsbruttogehälter in Euro.

Durchschnittsgehälter (Brutto pro Monat) verschiedener Berufsbilder
Pflegedienstleiter:in

Das Gehalt liegt zwischen

3.597 € und 5.181 € pro Monat

Operationstechnische:r Assistent:in

Das Gehalt liegt zwischen

3.523 € und 4.487 € pro Monat

Gesundheits- und Krankenpfleger:in

Das Gehalt liegt zwischen

3.158 € und 4.160 € pro Monat

Altenpfleger:in

Das Gehalt liegt zwischen

2.760 € und 3.639 € pro Monat

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer:in

Das Gehalt liegt zwischen

2.204 € und 3.314 € pro Monat

Physiotherapeut:in

Das Gehalt liegt zwischen

2.194 € und 3.144 € pro Monat

Medizinische:r Fachangestellte:r

Das Gehalt liegt zwischen

2.067 € und 3.013 € pro Monat

Höheres Gehalt durch Weiterbildungen

Zugegeben, das Gehalt als MFA gehört nicht zu den besten der Pflegebranche. Doch das bedeutet auch: Du hast noch Luft nach oben. Mithilfe verschiedener Weiterbildungen kannst du Qualifikationen erlangen, die dir zu einer höheren Vergütung verhelfen. Neben einem höheren Gehalt sprechen jedoch noch weitere Punkte für eine Weiterbildung: Du kannst dein Aufgabengebiet erweitern und mehr Verantwortung übernehmen. Möchtest du die Karriereleiter noch weiter hinaufklettern, könnte auch ein Studium für dich interessant sein. 

Fachweiterbildungen

Mit der Ausbildung zum Physiotherapeuten bzw. zur Physiotherapeutin hast du das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Mit Fort- und Weiterbildungen kannst du dein Gehalt verbessern und natürlich auch deine Karriere vorantreiben. 

Folgende Weiterbildungne sind für dich als Physiotherapeut:in spannend:

  • Atemtherapie
  • Entspannungstherapie
  • Funktionelle Physiotherapie
  • Gesundheitsberatung
  • Gesundheitsmanagement
  • Manuelle Therapie
  • Sportphysiotherapie

Weiterbildungen für den beruflichen Aufstieg

Du möchtest als Physiotherapeut:in selbst Mitarbeiter:innen führen? Du bist ein echtes Organisationstalent und dein Herz schlägt für verwaltende Tätigkeiten? Dann könnte dir eine Weiterbildung im administrativen Bereich gefallen. 
Folgende Möglichkeiten stehen dir beispielsweise offen:
Betriebswirt:in Management im Gesundheitswesen

  • Fachwirt:in Fitness
  • Fachwirt:in Gesundheits- und Sozialwesen
  • Fachwirt:in Sport
  • Mitarbeiterführung

Pflegestudium

Wenn du zusätzlich zu deiner Ausbildung zum Physiotherapeuten bzw. zur Physiotherapeutin auch das Abitur vorweisen kannst, könnte auch ein Studium nach der Ausbildung interessant sein. Ein Studium verhilft dir nicht nur zu einem besseren Gehalt, sondern auch zu einem noch tieferen Wissen. 

Folgende Studiengänge könnten Optionen für dich sein:

  • Physiotherapie
  • Biomechanik
  • Humanmedizin
  • Therapiewissenschaft

Gehälter in der Pflege

Wie viel verdient eine Pflegedienstleitung? Wie hoch ist das Gehalt als Krankenschwester? Die Verdienstmöglichkeiten in verschiedenen Berufsbildern der Pflege sind vielfältig. Informiere dich über die aktuellen Gehälter und vergleiche Berufsbilder miteinander.

→ Übersicht der Gehälter in der Pflege

 

 

Gehalt MFA

Welches Gehalt kannst du als medizinische:r Fachangestellte:r erwarten?

→ Zum MFA Gehalt

 
Gehalt Gesundheits- und Krankenpfleger:in

Was kannst du als Altenpfleger: in in Ausbildung und Beruf verdienen?

→ Zum Krankenschwester Gehalt

 

🔍 Häufige Fragen
Wie viel verdient ein Physiotherapeut im Monat?

Laut Bundesagentur für Arbeit liegt das durchschnittliche monatliche Bruttogehalt eines Physiotherapeuts in Deutschland zwischen 2.194 und 3.144 Euro.


Wo verdient man als Physiotherapeut am meisten?

Vergleicht man das durchschnittliche Gehalt von Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen in verschiedenen Bundesländern, zeigt sich, dass das Gehalt für Physiotherapeut:innen in Berlin und Hamburg am höchsten ist.