Krankenhaus Waldfriede e. V.

Zur Merkliste hinzufügen
Krankenhaus Waldfriede e. V.

Über Krankenhaus Waldfriede e. V.

Als Gesundheitsnetzwerk Waldfriede haben wir uns seit unserer Gründung im Jahr 1920 in den vergangenen Jahrzenten zu dem vielfältigsten Medizin- und Pflegeanbieter im Berliner Südwesten entwickelt und sind mit rund 850 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Unser Träger ist die evangelische Freikirche der Adventisten, die weltweit über 470 medizinische Einrichtungen unterhält.

Mittlerweile behandeln wir in unserem gesamten Netzwerk pro Jahr etwa 15.000 Patientinnen und Patienten stationär und 60.000 Patientinnen und Patienten ambulant, bilden 70 Menschen in der Pflege aus, betreuen liebevoll 85 Bewohner, kochen über 100.000 Mahlzeiten und reinigen 20.000 qm.

Im Bereich des sozialen Engagements sind wir als Gesundheitsnetzwerk aktiv. Als erstes Krankenhaus in Deutschland wurde 2000 eine »Babyklappe« für Mütter in Not installiert. Weltweit wurden 2013 hier erstmals genitalverstümmelte Frauen an einem Krankenhaus (Desert Flower Center Waldfriede) ganzheitlich behandelt.

Gerne können auch Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter Teil unseres vielfältigen Netzwerks werden!


Fachbereiche

Hier hast du einen Überblick über die Fachgebiete von Krankenhaus Waldfriede e. V.


Standorte

Hier hast du einen Überblick über die Standorte von Krankenhaus Waldfriede e. V.

Klicke hier,
um mit der Karte zu interagieren.

Kontakte

Mirielle Köhnke
Frau Mirielle Köhnke
Personalreferentin

Über uns

Auszeichnungen & Preise
Mit folgenden Awards wurden wir in den vergangenen Jahren ausgezeichnet:

Anzahl Mitarbeiter
850
Netzwerk Waldfriede

500
Mitarbeiter im Krankenhaus

300
Beschäftigte in Pflege- und Funktionsdienst


160
Betten

gemäß Krankenhausplan des Berliner Senats


Patienten pro Jahr
60000
Patienten in ambulanter Behandlung

15000
Patienten in stationärer Behandlung




Stimmen aktueller und ehemaliger Mitarbeiter

„Im Leben geht es nicht darum, wie viel wir nehmen, sondern wie viel wir geben. Das Krankenhaus Waldfriede ermöglicht mir genau dies umzusetzen. Die familiäre Atmosphäre und die Warmherzigkeit der Menschen machen es für mich zu einem Ort, an dem ich mich wohlfühle und immer gerne zur Arbeit komme.“ Halina - Pflegefachkraft
„Die Zusammenarbeit und das Klima unter den Mitarbeitern im Krankenhaus Waldfriede ist besonders positiv. Die Begleitung der Auszubildenden und deren Entwicklung zu sehen, macht mir sehr viel Freude. Es macht Spaß, jeden Tag zur Arbeit zu kommen.“ Tatjana, Praxisanleiterin
„Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein“ – Der letzte Satz von Goethe’s Osterspaziergang trifft auch auf mich zu. Ich arbeite sehr gerne im Krankenhaus Waldfriede, weil ich hier Wertschätzung erfahre und ein gutes Miteinander zwischen Jung und Alt erlebe. Weiter- und Fortbildungen werden immer gefördert. Hier wird auf Eigenverantwortung wert gelegt, an meinen Aufgaben wachse ich. Wer Lust und Begeisterung mitbringt und beherzt auch den Schwierigkeiten begegnet, ist im Krankenhaus Waldfriede genau richtig.“ – Monika, aus dem Patientenmanagement

Leben und Arbeiten im Ort

Berlin ist nicht nur ein guter Ort zum Arbeiten, Berlin ist auch ein guter Ort zum Leben. Ob Kultur, Party, Sport, Events oder viele andere Dinge – die Vielfallt ist riesig. Das Krankenhaus Waldfriede liegt im Berliner Südwesten, in einem grünen Bezirk. Ganz in der Nähe befindet sich der Grunewald. In unmittelbarer Nähe des Krankenhauses befinden sich zwei Seen, die im Sommer zum Baden und entspannen oder ganzjährig für Joggingsausflüge vor oder nach der Arbeit einladen.


Karriere

Regelmäßige interne Seminare

Wir bieten eine Vielzahl an internen Fortbildungen an. Externe Fort- und Weiterbildungen unterstützen wir, so diese im dienstlichen Interesse sind. Hierfür werden Teilnahmegebühren übernommen und Arbeitszeit angerechnet.


Einarbeitung

Für alle unsere Stationen und Fachbereiche liegen strukturierte und individuelle Einarbeitungskonzepte vor. Dazu findet zu Beginn Ihrer Tätigkeit auch ein Einführungstag statt. Eine gute und stressfreie Einarbeitung ist in allen unseren Abteilungen gewährleistet. Diese beginnt noch vor Ihrem ersten Arbeitstag.


Aufstiegschancen

Wir fördern Spezialisierung! 
Wir beobachten jederzeit, welche unserer Mitarbeiter sich für welche Perspektiven in den einzelnen Abteilungen eignen und möchten nach Möglichkeit Führungspositionen mit eigenen Mitarbeitern besetzen.


Mitarbeiter-/Feedbackgespräche

Mindestens einmal pro Jahr erhält jeder Mitarbeiter ein strukturiertes Feedbackgespräch mit seinem Vorgesetzten. Dies ist sogar in unseren Arbeitsvertragsrichtlinien verankert und soll somit ein Mindestmaß an regelmäßigem Feedback sicherstellen. Eine gute Leistungsbeurteilung wird mit einer Sonderzahlung belohnt.


Ausbildung

Pflegeschule

Wir verfügen insgesamt über 68 Ausbildungsplätze in der Pflege. Durch diese Größe können wir eine persönliche Ausbildungsatmosphäre schaffen und unserer Azubis gezielt in der Entwicklung Ihrer Kompetenzen begleiten. Wir sind ein kreatives Team von 8 Pädagogen/innen, die Lust auf neue Lernformen und Digitales haben.


25
Ausbildungsplätze pro Jahr

Wir bieten jedes Jahr zum 01.10. mind. 25 Ausbildungsplätze an.


Gehaltsstufen - Ausbildung zur Gesundheits- und Pflegefachkraft

Das Gehalt während Ihrer Ausbildung bei uns ist tariflich festgesetzt.
Für die Arbeit zu Nachtzeiten, am Wochenende und Feiertagen werden zusätzlich Schichtzulagen gezahlt.
Bei uns erhalten die Azubis 28 Tage Urlaub pro Jahr.

1. Ausbildungsdrittel

Das Gehalt liegt bei

1.175 € pro month

2. Ausbildungsdrittel

Das Gehalt liegt bei

1.250 € pro month

3. Ausbildungsdrittel

Das Gehalt liegt bei

1.350 € pro month


Ausbildungspersönlichkeit

Unsere Azubis passen zu uns, wenn sie richtig Lust darauf haben, Patienten/innen bei der Bewältigung von Krankheit und Pflegebedürftigkeit zu unterstützen und dabei auch noch aufgeschlossen, kommunikativ und empathisch sind. Pflege heißt Teamarbeit: ob mit anderen Kollegen/innen im Pflegeteam oder Ärzten, Therapeuten, Reinigungs- und Servicekräften. Von daher sollten unsere Azubis richtige Teamplayer/innen sein.


Ausbildungsvoraussetzungen

Unsere Voraussetzung für die Pflegeausbildung leiten sich aus dem Pflegeberufegesetz ab uns sind wie folgt:

Bildungsabschluss

Mindestens mittlerer Bildungsabschluss (MSA) oder
Hauptschulabschluss mit einjähriger Krankenpflegehilfeausbildung oder 
Hauptschulabschluss mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung von mindestens 2 Jahren

Gesundheitliche Eignung (Attest)

Nachweis über das Sprachniveau Deutsch B2

Bei ausländischer Staatsangehörigkeit Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung

Die Anerkennung der Gleichwertigkeit ausländischer Abschlüsse muss durch den Bewerber beim Senat beantragt werden und ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen


Bewerbung Ausbildung

Einfach die Bewerbungsunterlagen auf unsere Homepage hochladen. Sofern die Zulassungskriterien erfüllt sind, laden wir unsere Bewerber zu einem Bewerbertag ein. Dort lernen wir uns dann gegenseitig kennen. Keine Sorge: an diesem Tage machen wir keine Einstufungsprüfungen oder andere Test, sondern wir wollen den Bewerber/innen einfach zeigen, wie die Ausbildung bei uns abläuft, wie Unterrichte durchgeführt werden und vor allem wer wir sind.


Jennifer Spencker
Frau Jennifer Spencker
Leitung Pflegeschule

Vertiefung

Bei uns im Unternehmen kann der Vertiefungseinsatz im Krankenhaus, in unserem Seniorenheim oder bei unserem ambulanten Pflegedienst durchgeführt werden.


Übernahmewahrscheinlichkeit

Wir bieten allen Azubis die Chance nach der Ausbildung in unserem Netzwerk den passenden Job zu finden. Ob Teilzeit oder als Vollzeitkraft. Den persönlichen Wünschen stehen alle Türen dabei offen.

Sehr geringSehr hoch

Stipendium

Unsere Azubis können ein zinsloses Ausbildungsdahrlehen von bis zu 200€ monatlich beantragen. Eine Rückzahlungspflicht entfällt, sofern der Azubi nach erfolgreicher Ausbildung bei uns im Netzwerk mind. 24 Monate tätig ist.



Ausbildungsverlauf

Die berufliche Pflegeausbildung besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht und einer praktischen Ausbildung im Wechsel. Dabei bildet der Anteil der praktischen Ausbildung den Schwerpunkt.
Der Unterricht findet in unseren modernen Schulungsräumen in Berlin-Lichterfelde statt und hat einen Umfang von mindestens 2.100 Stunden über 3 Jahre verteilt.

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2.500 Stunden. Die praktische Ausbildung erfolgt zum Teil in der Einrichtung des Trägers der praktischen Ausbildung (z.B. Krankenhaus Waldfriede), aber auch in weiteren Einrichtungen, damit die Auszubildenden die verschiedenen Bereiche der Pflege kennenlernen. Wesentlicher Bestandteil der praktischen Ausbildung ist die Praxisanleitung im Umfang von mindestens 10 Prozent der Ausbildungszeit. Die Pflegeschule unterstützt die praktische Ausbildung mit der Praxisbegleitung.


Soziales

Kindergarten

Wir haben einen Kooperationskindergarten, der unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bevorzugt Kita-Plätze zur Verfügung stellt.


Verlängerung der Elternzeit

Na klar - auf Antrag und in Absprache finden wir dafür immer eine Lösung.


Sonderurlaub aus familiären Gründen

Auch hier - bei unvorhergesehenen und ungewöhnlichen Problemen finden wir immer eine praktikable Lösung. Ein Anspruch auf unbezahlten Urlaub ist sogar in unseren Arbeitsvertragsrichtlininen hinterlegt.


Mitarbeiterwohnung

Bei Bedarf können wir Mitarbeiterwohnungen vorübergehend zur Verfügung stellen. Die Verfügbarkeit muss im Einzelfall angefragt werden.


Wiedereinstieg

Kein Problem. Auch nach einer längeren Pause in der Pflegetätigkeit stellen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein und gewährleisten eine sorgfältige Einarbeitung.


Sommerfest

Jährlich findet auf unserem Gelände ein Sommerfest statt, bei dem Familie, Freund und alle Interessierten herzlich eingeladen sind. 


Gesundheit

Sport- und Bewegungsangebote

Wir verfügen über ein eigenes Gesundheitszentrum mit Sport- und Bewegungsangeboten, die unseren Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Mehrfach pro Jahr bieten wir besondere Kursangebote für Mitarbeiter an, z.B. ein ganzheitlicher Abnehmkurs. Auch Betriebssport – z.B. Fußball – findet in der warmen Jahreszeit regelmäßig statt.

Rückenschule

Entspannungstraining

Ganzheitliches Abnehemen

Betriebssport, z.B. Fußball, Staffellauf


Vorsorgeuntersuchung

Unsere betriebsärztliche Versorgung beinhaltet neben der jährlichen Grippeschutzimpfung auch eine Augenuntersuchung. 

Betriebsarzt

kostenlose Grippeschutzimpfung

Kostenzuschuss zu einer Dienstbrille


Arbeits- und Gesundheitsschutz

Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig zu ihrem Arbeitsumfeld geschult. 
Die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig, daher begleiten und unterstützen wir unsere Beschäftigte in verschiedenen Lebenslagen.  

Regelmäßige Unterweisungen zu Arbeitssicherheit und Brandschutzschulungen

Wiedereingliederung nach Erkrankung

Seelsorge


Leitung

Führungskultur

Vor einem Jahr haben wir unter Beteiligung unserer Mitarbeiterschaft ein einjähriges Projekt zur Führungskulturentwicklung abgeschlossen. Daraus entstanden klare Leitlinien zur Führungskultur in unserem Unternehmen, die von allen Führungskräften umgesetzt werden müssen.

Die Zusammenarbeit zwischen unseren Ärzten und den Mitarbeitern der Pflege – egal, welcher Disziplinen oder Fachbereiche – ist vertrauensvoll, freundlich und vor allem zielführend. Durch die Größe unseres Hauses „kennt man sich“ und trifft in verschiedenen Konstellationen immer wieder aufeinander.

 


Patientensicherheit

  • persönlicher Kontakt, feste Bereichspflegeteams
  • Patientenarmbänder
  • Patientenberatung zu Prophylaxen wie Sturz, Dekubitus, Entlassungsüberleitung, Therapien, etc.

Entscheidungskultur

  • wöchentliche Sitzungen mit Bereichsleitungen und Protokoll für jeden Mitarbeiter
  • Sitzungen mit fachlichen Teamleitungen zur Sicherung der Qualität und Schnittstellen
  • Arbeitsgruppen, die bereichsübergreifend die Qualität weiterentwickeln – QueP(Qualitätsentwickler in der Pflege)
  • monatliche Teamsitzungen

Lernkultur

  • interne Fortbildungsangebote, die die Mitarbeiter selbst mitbestimmen und auch selbst halten in unterschiedlichen Settings
  • Möglichkeiten der externen Fortbildung mit Freistellung und finanzielle Beteiligung
  • eigene Weiterbildungsmöglichkeiten durch die eigenen Akademie
  • Arbeitsgruppen

 


Qualität und Hygiene

  • fachlichen Teamleitungen sind verantwortlich für Qualität auf den Stationen
  • externen Qualitätssicherung durch Dekubitusmeldungen und Teilnahme an IQM
  • DIN ISO-Zertifizierung des Krankenhauses, Zertifizierung von Onko-Zert für Darmzentrum, Brustzentrum und onkologischen Gynäkologie-Zentrum
  • Auditoren auch im Pflegebereich
  • interne Qualitätssicherung durch Dekubitusmeldungen , Sturzmeldungen, Wunddokumentationen, PKMS-Patienten, Hygienemeldungen, Dokumentationsüberprüfungen, Pflegevisiten

Stellenwert und Wertschätzung

  • die Pflege ist eine anerkannte Berufsgruppe, die Direktorin ist Team der Krankenhausleitung
  • berufsgruppenübergreifende Besprechungen, Zentren, Projekte
  • Tag der Pflege wird gefeiert
  • Zusatzleistungen für Pflege-Mitarbeiter (Pool, Praxisanleiter, Leistungen für Zusatzdienste, etc.)

Sehr geringSehr hoch

Verantwortung und Engagement

  • Förderverein
  • Fußballteam
  • Firmenstaffelllauf
  • Im Haus: Desert Flower Center, Babyklappe, Angstfreies Krankenhaus
  • Tag der offenen Tür
  • Mitarbeitergottesdienst

Organisationsstruktur

  • Pflegedirektion
  • Bereichsleitungen
  • fachliche Teamleitung
  • Teams der Stationen

bei Veränderungen – Projektdurchdringung mit Mitarbeitern der Pflege


Digitalisierung

  • elektronische Pflegedokumentation, eigene Arbeitsgruppe (Apenios)
  • Pflegewägen mit PC, teilweise Tablets

Schichtbesetzung

  • teilweise Pflegepersonaluntergrenzen
  • Besetzung in Bereichspflegesystem