Ein Arzt und eine Ärztin halten Wunderkerzen und tragen Nikolausmützen.

Verfasst von Sarah Derkaoui. Veröffentlicht am 12.12.2022.

Weihnachten im Pflegeheim & Krankenhaus gestalten – 5 Tipps

Wie lässt sich die Weihnachtszeit trotz Corona Beschränkungen gestalten?

Wie sieht Weihnachten im Pflegeheim und Krankenhaus angesichts der Corona-Bestimmungen dieses Jahr aus? Und wie lässt sich die Weihnachtszeit trotzdem schön und besinnlich gestalten? Unsere Tipps dazu liest du in diesem Artikel.

Weihnachten im Pflegeheim & Krankenhaus – warum es für Patienten und Pflegekräfte so wichtig ist

Für die meisten Menschen ist Weihnachten eine Zeit, in der das Zusammensein mit der Familie im Mittelpunkt steht. Doch gerade in der Pflege und im Klinikalltag ist das nicht so einfach möglich. Auf der einen Seite stehen Pflegekräfte wie du, die sich auch an Sonn- und Feiertagen um die Patientenversorgung kümmern müssen – und dann vielleicht selbst kein traditionelles Weihnachten im Familienkreis erleben können. Auf der anderen Seite geht es Senioren und Patienten in Altenheim und Krankenhaus ähnlich. 

Weihnachten im Pflegeheim gestalten: 5 einfach umsetzbare Tipps

Die Weihnachtszeit verbinden viele Menschen mit positiven Erinnerungen. Du kennst das sicher auch – der Duft von Kerzen, Zimt und Tannenzweigen in den Wochen vor Weihnachten lässt uns für einen kurzen Moment wieder Kind sein. Um Heimbewohnern und Patienten die Abwesenheit der Familie zu erleichtern und die Tage der Besinnlichkeit trotzdem schön zu gestalten, gibt es (je nach Gesundheitszustand der zu Pflegenden) glücklicherweise einige Möglichkeiten. 

1. Gemeinsames Basteln


Ob Grußkarten, kleine Gestecke oder Baumschmuck: Kleine Basteleien können sowohl Senioren, als auch Kindern, die die Weihnachtszeit im Krankenhaus verbringen müssen, Freude machen. Werden die selbstgemachten Dekorationen anschließend im Zimmer, dem Gemeinschaftsraum oder dem Flur aufgehängt, vermittelt das ein warmes, besinnliches Gefühl.

Einige einfache Bastelideen:

  • Sternendekoration. Dazu aus weißem, goldfarbigem und/oder silbernen Buntpapier Sterne in verschiedenen Größen ausschneiden und als dekorativen Wandschmuck verwenden. Alternativ können die Sterne auch gefaltet oder auf eine Girlande aufgefädelt werden. Online findest du viele schöne Inspirationen!

  • Tannenzapfen verschönern. Mit Kleber und Glitzerstaub können Patienten und Heimbewohner aus Tannenzapfen in verschiedenen Größen eine funkelnde, weihnachtliche Tischdekoration herstellen. 

  • Teelichthäuschen. Dafür genügt ein Blatt Papier oder Goldfolie, die mit Schere oder Pricknadel mit schönen Mustern verziert werden. Ob aufwendige Verzierungen oder eher schlicht – hier kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden.


2. Weihnachtliche Aromen


Wenn es die gesundheitliche Situation der Patienten und Heimbewohner zulässt, kannst du in Absprache mit deinem Team überlegen, ob ein gemeinsames Plätzchenbacken als vorweihnachtliche Aktivität infrage kommt. Auch die Bewohner, die nicht selbst dabei sein können, profitieren zumindest von dem weihnachtlichen Gebäck. 

Abgesehen von süßen Leckereien gibt es viele weitere traditionelle Weihnachtsspeisen, die sich für eine gemeinsame Zubereitung eignen. 

Im Krankenhaus ist gemeinsames Kochen und Backen oft nicht umsetzbar, vor allem, wenn du als Pflegekraft auf einer Intensivstation arbeitest. Viele Kliniken und Krankenhäuser achten daher darauf, festliche und weihnachtliche Speisen in den Menüplan der Kantine aufzunehmen.

3. Weihnachtslieder singen


Gerade für Demenzpatienten ist gemeinsames Singen eine hervorragende Möglichkeit, Erinnerungen zu aktivieren. Die meisten der Weihnachtslieder, die wir heute kennen, sind schließlich schon seit Generationen bekannt. Ein weiterer Vorteil von gemeinsamem Singen ist, dass es das Gruppenzugehörigkeitsgefühl verstärkt und den Zusammenhalt fördert. 

Vielleicht bietet es sich in der Einrichtung, in der du tätig bist, auch an, einen Chor einzuladen. Mit Lichterketten und Tannenzweigen kann die weihnachtliche Stimmung beim gemeinsamen Singen oder dem Chorauftritt noch verstärkt werden.

4. Tannenbaum schmücken


Hierbei handelt es sich um eine weitere Tradition, die sich fürs Weihnachten im Pflegeheim oder Krankenhaus eignet, wenn die Patienten und Bewohner dazu gesundheitlich in der Lage sind. Haben die zu Pflegenden den Baumschmuck selbst gebastelt, macht das Schmücken umso mehr Spaß. Diese Aktivität bietet sich auch als Programmpunkt an den Weihnachtsfeiertagen an und kann vielleicht darüber hinwegtrösten, dass das gewohnte Weihnachten im Familienkreis leider ausfallen muss.

5. Geschenke für Pflegekräfte und Patienten


Neben den Patienten geht es bei einem schönen Weihnachten im Pflegeheim auch um dich als Pflegekraft. Beim Arbeiten an Weihnachten bleibt schließlich gerade für Pflegende meistens gar keine Zeit für Besinnlichkeit. Denn in Krankenhaus, Klinik und Pflegeheim gilt an Weihnachten wie an jedem anderen Tag des Jahres: Auf Not- und Zwischenfälle musst du ständig gefasst sein.

Wie kann Weihnachten im Pflegeheim trotzdem schön werden? Falls es das nicht bereits gibt, kannst du versuchen, weihnachtliche Rituale im Team einzuführen. Eine Möglichkeit ist das sogenannte “Wichteln”, um sich gegenseitig zu beschenken. Vielleicht hat dein Team auch Lust auf ein gemeinsam geplantes Weihnachtsmenü, zu dem jeder der Kollegen eine Kleinigkeit beiträgt. In manchen Einrichtungen ist es außerdem üblich, Patienten ein kleines Geschenk zukommen zu lassen, um ein bisschen Trost zu spenden. Dafür und vor allem für den emotionalen Beistand durch Pflegepersonal wie dich sind Patienten von tiefstem Herzen dankbar. Diese Freude zu schenken, macht die Nachteile vom Arbeiten an Weihnachten für viele Pflegekräfte wieder wett.

Corona-Neuinfektionen: Wie wird Weihnachten im Pflegeheim 2022 aussehen?

Obwohl die Pandemie noch lange nicht aus unserem Alltag und Leben verschwunden ist, kann man wohl davon ausgehen, dass die Beschränkungen der letzten Jahre in Pflegeheimen dieses Weihnachten größtenteils wegfallen.

Je nach Bundesland ist das Tragen einer FFP2-Maske sowie das Vorweisen eines negativen Testergebnisses von Besucher:innen in den Heimen zwar unter Umständen noch Pflicht, zu einem Lockdown oder Besuchsverbot wird es aber nicht mehr kommen. Einem gemeinsamen Weihnachtsfest unter Berücksichtigung der Hygieneregeln steht demnach vorerst nichts im Wege.

Fazit: Trotz der schwierigen Situation das Beste daraus machen!

Keine Frage, sowohl für dich als Pflegekraft, als auch für Patienten und Heimbewohner ist Weihnachten im Pflegeheim oder Krankenhaus sicher nicht der Idealzustand. In unseren Tipps haben wir dir ein paar Möglichkeiten gezeigt, wie sich Weihnachten in der Pflege trotzdem schön gestalten lässt.

Ob Basteln, gegenseitiges Beschenken, gemeinsames Singen oder einfach im festlich dekorierten Gemeinschaftsraum Beisammensein – wenn Patienten sich in diesen Tagen geborgen fühlen und dankbar sind, macht das die Nachteile von Arbeiten an Weihnachten oft hundertfach wieder wett.